Wie ein Schild entsteht

An einigen Bildern für diese Seite wird noch gearbeitet! Immerhin sind die Bildunterschriften schon einmal da.

Den Anfang macht eine Bleistiftzeichnung vom geplanten Motiv.



Die Zeichnung wird mit Aquarellfarben koloriert.

Nach dem Trocknen werden die Konturen mit einem Graphitstift nachgezogen.

Der Text wird ebenfalls von Hand geschrieben…

… und am Computer in die Zeichnung eingefügt.

Zusammen mit dem vorbereiteten Rand wird alles im digitalen UV-Direktdruckverfahren auf wasserfest verleimtes Birkensperrholz gedruckt.

Löcher werden gebohrt und die Kanten werden im Antik-Look bearbeitet und geschliffen.

Das fertige Schild wird von allen Seiten mit Bootslack versiegelt.